Was eine attraktive Ferienimmobilie ausmacht – Kai Richter

Was eine attraktive Ferienimmobilie ausmacht – Kai Richter

Schon jeder Vierte fasst für die Kapitalanlage oder seine Altersvorsorge auch Ferienimmobilien ins Auge, verrät eine Anlegerstudie 2015. Neben einem wertstabilen Investment stehen dabei vor allem die regelmäßigen Mieteinnahmen im Blickpunkt. Anleger möchten in den Ferienimmobilien aber auch selbst Urlaube verbringen oder ihr Objekt nach einigen Jahren der Vermietung als Altersruhesitz nutzen. Damit diese Rechnung aufgeht, muss eine Ferienimmobilie einige wichtige Kriterien erfüllen. Kai Richter, Immobilienexperte mit 20 Jahren Erfahrung im Bereich Ferienimmobilien und Geschäftsführer der Mediinvest GmbH in Düsseldorf, verrät jetzt, worauf Interessenten achten sollten.

Kai Richter über Lage und Objekt

Wie bei einer normalen Immobilie ist auch bei Ferienimmobilien zunächst die Lage entscheidend für die langfristigen Perspektiven des Objekts. Bei Urlaubern und Investoren sind vor allem die deutschen Küsten, küstennahe Regionen und immer noch der Süden mit Balearen und Kanaren gefragt. Dazu kommen weitere bereits sehr erfolgreiche Gegenden wie die Mecklenburgische Seenplatte, die Mittelgebirge, der Alpenrand und natürlich die großen Metropolen des Landes. Diese Gebiete haben für Kai Richter auch langfristig Potenzial. Anleger sollten auf solche touristisch entwickelten Regionen setzen, rät er.

Genauso wichtig ist die Qualität des Objekts und der einzelnen Ferienwohnungen, betont Kai Richter. Eine moderne, hochwertige Bauweise und individuelle Architektur, inspiriert von Themen oder Konzepten, liegen klar im Trend. Unabhängig von der regionalen Infrastruktur schaffen Ferienanlagen oder Resorts mit einem eigenen Angebot zusätzliche Anreize für die späteren Feriengäste, aber auch die Investoren, und bieten einen klaren Mehrwert gegenüber individuellen Einzelobjekten.

Die ideale Ferienwohnung

Wer eine Urlaubsreise unternimmt, möchte eine schöne, sorgenfreie Zeit verbringen. Auch wenn sich Urlauber meist nur wenige Stunden am Tag in der Ferienwohnung aufhalten, schätzen sie dort doch Großzügigkeit und Komfort. Vor diesem Hintergrund empfiehlt Kai Richter eine Wohnungsgröße von 40 Quadratmetern aufwärts. Aber auch dem Premiumbereich mit sehr großzügigen Apartments oder einem Penthouse bescheinigt der Experte gute Aussichten. Käufer, die später selbst ihren Ruhestand in der Ferienimmobilie verbringen möchten, müssen sich dazu die Frage nach der richtigen Wohnungsgröße auch immer für ihre eigenen Vorstellungen beantworten.

Bei jeder Wohnungsgröße sollten Investoren zudem von Beginn an auf eine hochwertige Ausstattung achten. Dies beginnt schon mit den Bodenbelägen, den Materialien im Bad und endet bei der Möblierung, der Qualität der Küche oder Annehmlichkeiten wie einem Kamin.

Frage an Kai Richter: “Kauf nur mit Eigenkapital?”

Dazu besteht für Kai Richter keine Notwendigkeit. Die Renditen von Ferienimmobilien sind gut und übersteigen in der anhaltenden Niedrigzinsphase deutlich die Finanzierungskosten. So beobachtet der Immobilienexperte auch viele Käufe, bei denen die neuen Eigentümer wenig bis gar kein Eigenkapital investieren und sieht eine Fortsetzung dieses Trends auch für die nahe Zukunft.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 × drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>