Ferienimmobilien aktuell an der Spitze der attraktiven Investments – Fachkommentar Kai Richter

Ferienimmobilien aktuell an der Spitze der attraktiven Investments – Fachkommentar Kai Richter

Anleger, die Wert auf Sicherheit und gute Rendite legen, haben schon länger Immobilien als bevorzugte Kapitalanlage entdeckt. Die klassischen Alternativen sind durch Zinsdauertief und unkalkulierbare Schwankungen am Aktienmarkt risikoreich und unrentabel geworden. Doch durch die gesteigerte Nachfrage aus In- und Ausland ist es auch am Immobilienmarkt zu drastischen Preissteigerungen gekommen. Dass sich das nicht alle Anleger leisten können, weiß Kai Richter, Immobilienexperte und Projektentwickler aus Düsseldorf. Und ist die Lage nicht optimal oder die Qualität mangelhaft, drohen aufwändige Modernisierungen und teure Folgeinvestitionen. Sein Geheimtipp für risikoarme Kapitalanlagen bei attraktiven Renditen: Ferienimmobilien.

Bereits kurz nach der Jahrtausendwende hat Kai Richter den aktuellen Trend erkannt und damals den Einstieg in Ferienimmobilien als Kapitalanlage empfohlen. Diese Investitionen haben sich bereits jetzt rentiert. Und auch heute bieten Ferienimmobilien immer noch viele Möglichkeiten für renditestarke Kapitalanlagen. Der Geschäftsführer der Mediinvest Development GmbH sieht auf den Balearen und Kanaren sowie in
etablierten, wassernahen Urlaubsregionen in Deutschland langfristig unverändert hohes Potential. Eine repräsentative Studie von Innofact zum Thema Ferienimmobilien als Kapitalanlagen hat das kürzlich belegt. Am Beispiel des größten Urlaubresorts Nordeuropas – dem Hotel- und Sportresort Fleesensee inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte – zeigt Kai Richter, dass der Einstieg in Ferienimmobilien als Kapitalanlagen für viele immer noch gut bezahlbar ist. In dem etablierten, qualitativ hochwertigen Resort können Anleger schon ab 90.000 Euro in attraktive Ferienimmobilien investieren.

Zudem bietet das von Kai Richter und seinem Unternehmen entwickelte „Sale-and-Lease-Back“ Konzept bei Ferienimmobilien als Kapitalanlage noch den komfortablen Vorteil, dass die Investoren ein Rundum-Sorglos-Paket erhalten und sich um nichts mehr kümmern müssen. In den Ferienanlangen wie am Fleesensee oder dem neuen, exklusiven Luxus-Hideaway Seven Pines Resort Ibiza wird die Vermarktung, Vermietung und Instandhaltung von den Betreibern durch eigene Hotelmarken übernommen. Richter prognostiziert, dass diesem Konzept im Bereich Ferienimmobilien als Kapitalanlage die Zukunft gehört.

Hier geht es zum gesamten Artikel FINANZEN.NET

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 4 = fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>